Fatuma Musa Afrah “Gebt uns mehr Internet in den Heimen”

This post is also available in: German Arabic Persian Turkish

32C3: Friede, Liebe und Internet gegen Flüchtlingsghettos

“Gebt uns mehr Internet in den Heimen”, appellierte die somalische Menschenrechtlerin Fatuma Musa Afrah an die Hackergemeinde, die sich auf ihrem Jahrestreffen mit “Gated Communities” auseinandersetzt. Rassismus sei ein Mangel an Information.

Die Überraschung war gelungen: Kein “Hacker-Rockstar”, kein Insider und kein anerkannter Internet-Experte hielt am Sonntag die Eröffnungsrede für das diesjährige Stelldichein der Datenreisenden in Hamburg, sondern mit Fatuma Musa Afrah eine über Kenia nach Deutschland geflüchtete somalische Menschenrechtlerin, die als erstes bekannte: “Ich verstehe nichts von IT, ich kann nur mein Laptop bedienen.”

mehr:

  • http://www.heise.de/newsticker/meldung/32C3-Friede-Liebe-und-Internet-gegen-Fluechtlingsghettos-3056377.html
  • http://www.theguardian.com/technology/2015/dec/29/hamburg-chaos-hacker-conference-refugee-keynote

 

image_pdf

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *